News :: Details

vom: Mittwoch 06.02.2019   |   12:04

Tango Argentino - Ein Tanz der Sinnlichkeit mit Radha

Für alle, die Lust zum Tangotanzen bekommen oder den Tango Argentino-Virus bereits im Blut haben, bietet Radha Sarma-Grundey ab dem 17. Februar 2019 mit einem Anfänger- und einem Fortgeschrittenenkurs gleich zwei Angebote an.

Der Anfängerkurs beginnt am Sonntag, den 17. Februar um 17:00 Uhr im Saal 4 des BTSC-Tanzsportzentrums und besteht aus 5 Unterrichtseinheiten zu jeweils 1,5 Stunden.

 

Inhalt des Kurses ist ein Training zur Verbesserung von Gleichgewicht (Balance) und Stabilität und zur Verschönerung von Haltung, Schritttechnik und Kontakt. Gelehrt werden die Grundlagen und passenden Elemente für einen besonders ruhigen Tanzfluss.

 

Der Kurs ist für Frauen und Männer jeder Altersstufe gleichermaßen bestimmt und erfordert keine Vorkenntnisse. Eine Teilnahme ist auch ohne Tanzpartner möglich!

 

Die Kursgebühr beträgt 60,00 Euro pro Person.

 

---------------------------------

 

Der Fortgeschrittenenkurs startet am 17. Februar um 18:30 Uhr - ebensfalls im Saal 4. Er ist für die Mittelstufe und Fortgeschrittene geeignet (Tanzerfahrung ist erforderlich!).

 

Das Themengebiet beinhaltet Giros (Molinete), Musikalität und Verzierungen (für die Folgende).

 

In diesem Kurs werden die Körperhaltung, die fundamentale Technik der Bewegung und die komplizierten Bewegungen ganz entspannt und dennoch kraftvoll zu präsentieren gelehrt.

 

Der Kurs besteht insgesamt aus 10 Einheiten á 90 Minuten, die Kursgebühr beträgt 120,00 Euro pro Person.

 

---------------------------------

 

Anmeldungen für beide Kurse bitte unter 'info(at)btsc.de'.

 

 

 

Der argentinische Tango, so wie er in Buenos Aires getanzt wird, ist ein gefühlsbetonter Tanz, der für Jung und Alt gleichermaßen geeignet ist. Er ist wie eine Umarmung.

 

Sein Zauber erwächst aus der Spannung zwischen Mann und Frau.

 

Sein Geheimnis liegt in der Balance zwischen Nähe und Distanz, Hingabe und Eigenständigkeit.

 

Geboren in den Vororten von Buenos Aires, zieht dieser „Tanz der Sinnlichkeit“ seit über     hundert Jahren die Menschen immer wieder in seinen Bann.

 

Er basiert auf der Improvisation der Tanzenden, denn er hat keine festen Schrittfolgen.

 

 

 

 

Von: TP/Radha Sarma-Grundey