News :: Details

vom: Freitag 27.10.2017   |   18:54

Braunschweiger TSC trauert um Bodo Witt

Am 24. Oktober 2017 verstarb Bodo Witt nach kurzer schwerer Krankheit. Im Mai d. J. hatte er sein 77. Lebensjahr vollendet.

Noch am Donnerstag zuvor hatte seine Lebensgefährtin Dorothea Degering den Verein über den kritischen Gesundheitszustand Bodo Witts unterrichtet. Eine Kontaktaufnahme war bereits zu diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich.

 

Bodo Witt hatte in der Zeit von 2004 bis 2006 die Vereinsführung des Braunschweiger TSC übernommen und war hier an dem Neuaufbau des Vereins nach der Insolvenz des Post SV maßgeblichbeteiligt. Zuvor lenkte er bereits unter der Regie von Ditmar Backhaus die finanziellen Geschicke des BTSC als Schatzmeister.

 

Als Braunschweiger Geschäftsmann wusste er um den Stellenwert des Leistungssportes in der Stadt und so hat auch er den Formationstanzsport forciert.  Mit diesem Engagement schaffte er die Voraussetzungen für weitere Titelgewinne für Mannschaft und Verein.

 

Unser Mitgefühl gilt in dieser schwierigen Zeit seiner Familie sowie seiner Lebensgefährtin Dorothea Degering. Wir werden Bodo Witt stets in guter Erinnerung behalten.

 

Karl-Heinz Michel

  - Vorsitzender -

 

 

 

 

 

Von: TP/Karl-Heinz Michel