Aroha

In der Sprache der Maori bedeutet es so viel wie „bedingungslose Liebe“.
So wörtlich ist das Fitness-Training jedoch nicht gemeint.

Für Ausgeglichenheit und Fitness sorgt Richard Höhfeld jeden Montag von 19:00 bis 20:00 Uhr in Saal 3 mit seinem AROHA-Kurs! 

Was genau ist AROHA?

AROHA ist ein rasanter Mix, hauptsächlich aus Haka (neuseeländischer Kriegstanz der Maoris), Kick-Elementen auch dem Kung Fu, Boxing und fließenden Bewegungen aus dem Tai Chi.

Es findet ein ständiger Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung statt. Dabei gibt es starke und ausdrucksvolle sowie weiche und sinnliche Bewegungsabläufe im 3/4tel-Takt, der AROHA seine einzigartige Note gibt.

Während der gesamten Stunde bleiben die Bewegungen in einem leicht nachvollziehbaren Tempo und gehen fließend ineinander über. Dadurch wird dem / der Einsteiger (in) die Möglichkeit gegeben, sofort an dem Kurs teilnehmen zu können. Die Musik wird speziell für den Kurs komponiert und fördert die außergewöhnliche Atmosphäre.

AROHA soll Emotionen ansprechen, ist ein sinnliches Workout, bei dem der Körper gespürt werden kann und gibt durch das Ausagieren von Aggressionen und unmittelbarer negativer und positiver Emotion der eigenen Lebensenergie neuen Raum. Es entsteht das Prickeln auf und unter der Haut, womit sich die Kursteilnehmer (innen) aus der Reserve locken lassen! AROHA gibt die Möglichkeit einen selbstbewussten Geist zu entwickeln und vor allem wieder empfinden zu lernen.

Wieso gerade diese Sportart?
Durch die Reisen nach Neuseeland ist dort ein Teil meines Herzen zurück geblieben. Wenn ich AROHA unterrichte, kann ich dorthin zurückkehren.

Warum hast du dich dafür entschieden?
Eine echte Herzensangelegenheit.

Warum sollte ich mich dafür entscheiden?
Die Fitnessprogramme AROHA® und Kaha® verbinden optimal Bewegung zur Musik mit Fitnesselemente. Es gibt eine Fülle von Variationen, so dass jede(r) Teilnehmer(in), auch ohne Vorkenntnisse und Fitnessstand, sehr schnell ein Erfolgserlebnis hat und nicht unbedingt mitbekommt, dass sie/er viel für die eigene Körper-Fitness und vor allem für das innere Wohlbefinden macht.

 

 

Trainer

Wie bist du zum Tanzen gekommen?
Meine Frau hat mich in den Verein geholt, da ihr langjähriger Tanzpartner kein Interesse mehr hatte.
Zum Fitnessprogram „AROHA“bin ich eher zufällig gekommen. Nach einem langen Urlaub auf Neuseeland, wurde ich auf die AROHA Academy in Berlin aufmerksam. Hier wurde das Fitness Programm AROHA®, inspiriert von Haka der Ureinwohner Neuseelands, geschult. Das hat mich sehr interessiert. Also bin ich nach Berlin gereist und habe an der Grundausbildung teilgenommen, ohne Absicht, als AROHA Instructor in Braunschweig tätig zu werden. Es kam aber anders……

Wie lange tanzt du inzwischen?
Im Club tanze ich seit 1992, immer als Breitensportler.
AROHA unterrichte ich seit 2007 und Kaha ist 2016 dazu gekommen.

Wieso unterrichtest du?
Es macht richtig viel Spaß und ich muss selber „runter von Sofa“. Als Trainer mache ich immer das volle Programm mit!

Welche Lizenzen und/oder Erfahrungen bringst du mit?
Ich habe die Übungsleiter B-Lizenz für Gesundheitssport und Prävention des DOSB, bin AROHA Advanced Trainer und KAHA Instructer.
Unterrichtet, bzw. Kurse gegeben, habe ich u.a. in Vereinen, für die VHS, die Oswald-Berghan-Schule (für geistig und körperlich gehandicapte Kinder), für den SSB Braunschweig (ÜL C Fortbildung), etc.

 

Richard Höhfeld