A-Formation verabschiedet ‚Light & Darkness’ mit eindrucksvoller Leistung in den Ruhestand

8. März 2020 | 16:06



Viele Beteiligte waren am gestrigen Samstag in Nürnberg beim Finalturnier der 1. Bundesliga Formationen Standard einer Meinung. Das, was die Formation des Braunschweiger TSC an diesem Abend zeigte, war nicht nur die beste Leistung der Bundesligasaison, es war eine Demonstration, was das Team tänzerisch und technisch in der Lage ist, die derzeit schwierigste aller beteiligten Bundesliga-Choreographien entsprechend den Vorgaben ihres Trainers Rüdiger Knaack auf die Fläche zu bringen.

Gab es seitens der Trainer in den vergangenen Wochen vieles zu kritisieren, in Nürnberg präsentierte sich eine ‚völlig neue' Formation. Vieles, was zuvor bemängelt wurde, war nicht mehr da. Die acht Paare zeigten mannschaftliche Geschlossenheit, Fehler in der Bilder- und Reihenbildung gab es kaum noch - und plötzlich war auch der Wille wieder da, das Turnier zu gewinnen!

Dass es am Ende mit Platz 2 dann doch nicht zum Turniersieg reichte, war hinterher nur Nebensache. Mit drei Einsen war es die beste Wertung der Saison und zeigte, dass der Aufwärtstrend und die Leistungssteigerung der Braunschweiger Formation auch bei den Wertungsrichtern angekommen ist.

Mit diesem Ergebnis beendet die Formation die Bundesliga auf dem zweiten Platz und verabschiedet damit das dreijährige Engagement der Choreographie ‚Light & Darkness’. Schade eigentlich, denn viele Formationsanhänger rund um die Welt lieben und genießen diese herausrragende Musik und Choreographie.

Nun heißt es erstmal ‚Kopf frei!!!’. Denn schon in einer Woche beginnt ein neues Zeitalter ...

Freuen wir uns auf eine neue Musik und Choreographie von Rüdiger Knaack!

Wir sind gespannt!!!!!


Gesamtergebnis 1. Bundesliga Formationen Standard - Turnier Nürnberg:

  1. TSC Schwarz-Gold d. ASC Göttingen 1846 ... 1 1 1 1 2 2 2
  2. Braunschweiger TSC ... 2 2 2 2 1 1 1
  3. TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg ... 4 3 3 3 3 3 3
  4. 1. TC Ludwigsburg ... 3 4 4 4 4 4 4
  5. TSC Blau-Gold Nienburg ... 5 5 5 5 5 5 5

-----

  1. TSA des TSV Bocholt von 1867/1896 ... 6 6 6 6 6 6 6
  2. FG Hofheim/Friedberg/Gießen ... 7 7 7 7 7 7 7
  3. Tanzclub Bernau ... nicht angetreten

 

----------------------------------

 

Endergebnis 1. Bundesliga Formationen Standard:

  1. TSC Schwarz-Gold d. ASC Göttingen 1846
  2. Braunschweiger TSC
  3. TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg
  4. 1. TC Ludwigsburg
  5. TSC Blau-Gold Nienburg

-----

  1. TSA des TSV Bocholt von 1867/1896
  2. Tanzclub Bernau
  3. FG Hofheim/Friedberg/Gießen


----------------------------------



Wir gratulieren dem TSC Schwarz-Gold d. ASC Göttingen 1846 zum Bundesligagewinn! Damit haben sie sich als erstes Team für die Weltmeisterschaft der Standardformationen am 5. Dezember 2020 in Braunschweig qualifiziert!

Verabschieden müssen wir uns vom Tanzclub Bernau sowie von der FG Hofheim/Friedberg/Gießen. Beide Mannschaften tanzen in der nächsten Saison in der 2. Bundesliga. Kommt bald wieder!!!!!



von Thomas Perduns