Deutsche Meisterschaft 2018 in Braunschweig – `Light & Darkness

von btsc2021

Deutsche Meisterschaft 2018 in Braunschweig – `Light & Darkness

Von 2017 bis zuletzt lagen drei Jahre Licht und Schatten auf einer Kür, die wie keine andere, Höhen und Tiefen erlebt hat. Zudem hat eine Braunschweiger Musik selten so sehr polarisiert.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt: das war das Credo der „light & darkness“ (der Titel „Kontraste“ war leider schon vergeben). Sie sollte anders werden als das, was man bislang von Braunschweig und auch von der Konkurrenz kannte. Inspiriert vom Symphonic Metal und auf Grundlage der Band Whitin Temptation, wurde ein 19-Tanzwechsel schnelles und epochales Arrangement geschaffen. Als innovativ galten die verschachtelten Tänze, wie der untypische 6/8-Wiener Walzer (der wie ein Tango klingt) oder geschickt verarbeitete Quicksteps. Die Musik lebt dabei von einem voluminösen Orchester, unterstützt durch E-Gitarren sowie von einer sanften, weichen, gar zerbrechlichen weiblichen Stimme, die sich über all dem erhebt und den Gegensatz zu dem sonst harten instrumentalen Arrangement darstellt. In gewohnter Weise und in monatelanger Arbeit wurden jede gespielte Note und jeder Schritt so verarbeitet, dass sie die choreographische Darstellung der Musik bestmöglich unterstützten. Ein besonders hohes Augenmerk lag dabei auf der tänzerischen Qualität, um die spezifisch arrangierten Tänze sichtbar darzustellen.

 

Das neue Projekt sollte der Mannschaft wieder zu Gold verhelfen. Doch es kam anders: Auf der Deutschen Meisterschaft 2017 in Bremen wurde ein enttäuschender dritter Platz ertanzt. Über 20 Jahre nach der „Lulu“ haben die Braunschweiger Tänzerinnen und Tänzer erstmals kein Gold oder Silber gesehen und mussten sich mit Bronze zufriedengeben. Zum Glück gelang bereits im Frühjahr die Qualifikation zur Heim-WM… Dank sehr motivierender Worte der Trainer ist es auf dieser gelungen, die nationale Konkurrenz auf Abstand zu halten und die VW-Halle in einen Hexenkessel zu verwandeln. Mit nur 0,12 Punkten Differenz zum neuen Weltmeister  Vera wurde Braunschweig zumindest den Russen gefährlich. Silber war der hart erkämpfte Lohn für eine außergewöhnliche Choreographie! Noch heute erinnern sich die damaligen Teammitglieder gerne an das atemberaubende Gefühl, schon beim Betreten der Fläche zum Finaldurchgang mit Standing Ovation getragen und motiviert zu werden.

Im Jahr 2018 folgte ein weiterer Deutscher Meistertitel und WM-Bronze. Auf den vierten Platz bei der WM 2019 in Moskau folgte der zweite Platz bei allen nationalen Wettkämpfen. Im Frühjahr 2020 verabschiedet sich die „light & darkness“ mit gemischten Gefühlen; konnte sie ihr Potenzial doch nie richtig entfalten. Ihr folgt im Herbst ein neues Kapitel Braunschweiger Tanzsportgeschichte.

noch mehr

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner