Europameisterschaft 2005 in Braunschweig – ‚Musica É‘

von btsc2021

Europameisterschaft 2005 in Braunschweig – ‚Musica É‘

Aus der folgenden Musik gab es so manche Textstellen, die vom A- und später auch vom B-Team umgedichtet wurden.

Kein Wunder: kaum einer verstand, was genau gesungen wurde, da nahezu keiner der Sprache mächtig war: Italienisch, die wunderschöne Sprache der Liebe, Romantik und der Leidenschaft. 

Genau so wurde auch die Musik zur „Musica É“ arrangiert: kraftvoll, leidenschaftlich, mitreißend und positiv.

Die Songtexte basieren auf bekannten Liebesliedern des italienischen Weltstars Eros Ramazotti.

Das Selektieren der einzelnen Sequenzen verschiedener Songs war gar nicht so einfach, man verstand ja nichts. 

So kam es, dass Rüdiger Knaack und Thomas Kitta auf dem Weg ins Tonstudio nach München im ICE saßen und versuchten, sich die Songtexte zu übersetzen. Ihre Sitznachbarin bekam das mit und erzählte, dass ihr Sohn italienisch könnte. Also telefonierten die beiden abends noch mit dem Sohn der hilfsbereiten Dame und ließen sich den Text übersetzen. So konnten sie die richtigen Textstellen auswählen und zusammenschneiden.

Beim Erklingen der Choreografie lässt man sich als Tänzer und Betrachter mitreißen und schmettert den ein oder anderen Song lautstark mit heraus, ganz egal ob auf Italienisch oder einer eigens kreierten Kunstsprache . So wurde im ersten Wiener Walzer zum Beispiel gerne mal eine „Pizza Calzone“ besungen.

 

Fun Fact am Rande: die Songs wurden spontan von einem Pizzabäcker eingesungen, da der eigentlich dafür ausgewählte Sänger nicht die erwartete Leistung abrufen konnte. Also musste spontan ein neuer Sänger her und einer der Musiker berichtete von seinem Kumpel, dem Pizzabäcker, der singen kann. Dieser wurde direkt angerufen, so dass er am nächsten Tag im Studio stand, die Lieder einsang und damit dem Braunschweiger TSC zu einer weiteren erfolgreichen Musik verhalf.

Die A-Formation gewann damit im Jahr 2005 das Triple: Europameisterschaft Zuhause, Deutsche Meisterschaft in Bremen und die Weltmeisterschaft in Polen. 

 

 

noch mehr

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner