IMG-20220612-WA0038

BTSC – Paare erfolgreich bei den Hannoverschen Tanzsporttagen

Neun unserer Paare tanzten am Wochenende in Hannover und konnten insgesamt 13 Finalplätze und einen Aufstieg erreichen.

Uma und Felix gewannen das Junioren II Lateinturnier. Nachdem sie auch in der Jugend mit einem zweiten Platz überzeugten, war der Aufstieg in die C-Klasse perfekt. In ihrem ersten Standardturnier der Jug C erreichten sie den 2. Platz.

Svea und Felix ertanzten in ihren Lateinturnieren einen 2., zwei 3. und einen 5. Platz.

Mattis und Christina erreichten in der Hauptgruppe C-Latein den 4. Platz und im Standardturnier Rang 2.

Auch die Breitensportpaare waren am Start:
Latein
2. Samira und Marie
3. Hannah und Emma Bang
6 . Margarita und Emma Hinrichs
7. Leonie und Greta
8. Nora und Emma Arendt
9. Mira und Feo

Standard
1. Samira und Marie

Herzlichen Glückwunsch allen und weiter so!

Text & Bild: Susan Koschnitzki

Open-Ballroom_Zuschnitt2

Open Ballroom ist zurück!

Nach einer längeren Pause starten wir nun wieder mit unserer beliebten Tanzveranstaltung für Jedermann.

Ab 20:00 Uhr öffnet sich der Saal 1 im BTSC für einen gemütlichen Abend unter Gleichgesinnten.

Die gespielte Musik reicht von den Klassikern  aus dem Bereich Standard & Latein, Discofox,  Salsa bis zur Swingmusik für alle Lindy Hopper.

Eintritt frei! 

20220430_124329

BTSC – Kids dominieren Breitensportserie des Niedersächsischen Tanzsportverbandes

Am 30.04.2022 reisten die BTSC -Kids zur Auftaktveranstaltung der Niedersächsischen Breitensportserie nach Hannover. Von 11 startenden Paaren kamen 7 Paare aus dem BTSC.

Im großen Finale um die Plätze 1 bis 6 waren noch 4 unsere Paare vertreten und konnten die Wertungsrichter überzeugen:

Mit 24 von 25 möglichen Einsen gewannen Samira Siadat und Marie Witzel das Turnier. Platz 2 ging ebenfalls an den BTSC, den sich Margarita Basovschii und Emma Hinrichs ertanzten. Und auch den dritten Podestplatz sicherte sich ein BTSC-Paar: Leonie Schnaubelt und Greta Weidemann.
Die Platzierungen im Überblick:

1. Samira Siadat & Marie Witzel
2. Margarita Basovschii & Emma Hinrichs
3. Leonie Schnaubelt & Greta Weidemann
6. Lynn Wehling & Nora Kerknawi
7. Feo Graupner & Mira Pahari
8. Estella Brand & Emma Arendt
10. Niklas Windusch & Elisa Brand

Herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön an alle Eltern, die vor Ort unterstützt haben!

 

Text und Bild : Susan Koschnitzki

20220423_132339

Junioren-Paare ertanzen Medaillen auf der der Gebietsmeisterschaft Nord in den Lateintänzen

Am Wochenende nahmen unsere Junioren-Paare an den Gebietsmeisterschaften Nord  in Hamburg teil und erreichten bei insgesamt 4 Starts in jedem Turnier das Finale:

Jonas und Svea ertanzten sich den 6. Platz (von 15 Paaren) in der Junioren I D-Klasse. In der Niedersachsenwertung bedeutet dies die Bronze-Medaille. Im Turnier der Junioren II D (14 Paare) erreichten sie ebenfalls das 6-paarige Finale.

 

Felix und Uma belegten im Gesamtturnier der Junioren II den 3. Platz, welcher in Niedersachsen die Silbermedaille bedeutete. Im anschließenden Jugendturnier (13 Paare) konnten sie sich auch in der höheren Altersklasse behaupten und das Finale erreichen.

 

Herzlichen Glückwunsch! Wir sind mega stolz auf Euch!

 

Text und Bild : Susan Koschnitzki

Martina

Ein letzter Gruß

Martina Weßel-Therhorn 11.10.1962 – 07.02.2022

Über viele Jahre war Bundestrainerin Martina Weßel-Therhorn regelmäßig Gast in den Räumlichkeiten des Braunschweiger TSC. Sie war eine der besten Tänzerinnen der Welt und ist dabei immer bescheiden geblieben. Als Trainerin vermittelte sie ihren Schülerinnen und Schülern ihr Wissen mit viel Geduld und Engagement. Martina lebte für den Tanzsport.

Am 7. Februar verlor die gebürtige Münsteranerin, die seit 1996 in Neuss lebte, ihren langjährigen Kampf gegen ihre heimtückische Krankheit. Viele Leistungsträger*innen des Braunschweiger TSC werden die Stunden und das Arbeiten mit ihr in guter Erinnerung behalten.

Liebe Martina, wir danken Dir für die vielen schönen Momente, die wir mit Dir und durch Dich erleben durften. Dein Spirit lebt mit unseren vielen Tänzerinnen und Tänzern in unseren Sälen weiter und wird durch Deinen langjährigen Weggefährten Rüdiger Knaack bewahrt.

Der Vorstand

IMG_2603

das wäre sie gewesen ….

Wie bereits zu lesen, darf die Weltmeisterschaft der Formationen Standard in diesem Jahr zum zweiten Mal wegen Corona nicht stattfinden. Dennoch waren im Vorfeld viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer im Einsatz, um ein unvergessliches Event vorzubereiten. Wir bedanken uns bei allen für den immensen Einsatz!

Ein Dankeschön geht auch an all unsere Sponsoren und Förderer, die uns unterstützt und an uns geglaubt haben. Als Dankeschön finden Sie im Anhang unser Programmheft als E-Magazine, in dem wir direkt auf die Homepages unserer Anzeigenkunden verlinken.

Wir wünschen viel Spaß beim Blättern und bedanken uns bei Paul-Dieter Reif für das Layout und bei der Quintana GmbH für die Erstellung des E-Magazines.

Download Programmheft

 

Webbanner_WM_Formationen_Standard_BTSC_absage

Weltmeisterschaft Formationen Standard darf nicht stattfinden!

Pressemitteilung

Weltmeisterschaft Formationen Standard darf nicht stattfinden!

Der Braunschweiger Tanz-Sport-Club muss die Veranstaltung am 4. Dezember in der Volkswagen Halle absagen.

Die Nerven liegen blank. Seit mehreren Monaten kämpft das gesamte Organisationsteam des Braunschweiger TSC um die Durchführung der Weltmeisterschaft der Formationen Standard, die am 4. Dezember in der Volkswagen Halle Braunschweig stattfinden sollte. Kurz nach Zusammenkunft der Ministerpräsidenten der Länder im Kampf um verschärfte Corona-Maßnahmen wurde  der Veranstaltung die notwendige Zulassung abgelehnt.

Vor einem Jahr war die Weltmeisterschaft vom Weltverband mit Unterstützung des Nationalen Verbandes, dem Deutschen Tanzsportverband, erneut an die Braunschweiger vergeben worden. Bereits 2020 hatte dieser Titelkampf in der Volkswagen Halle stattfinden sollen. Auch 2021 ist das Virus für die Absage verantwortlich.

Alle Vorbereitungen waren aus sportlicher Sicht bereits komplett abgeschlossen. Das A-Team des Braunschweiger TSC hatte sich bereits vor drei Wochen in Bremerhaven als Sieger der Deutschen Meisterschaft für die WM qualifiziert. 15 internationale Formationen waren von ihren Verbänden für den Nationenkampf gemeldet worden. Hotelzimmerkontingente für die internationalen Gäste und deren Begleittrosse sind seit Monaten reserviert. Alle Teilnehmenden zeigten sich kooperativ und gaben bereitwillig Auskunft nicht nur über Impfstatus, sondern auch Impfstoff. Die ersten Mannschaften befanden sich bei Verkündung der Absage bereits auf der Anreise!

Wegen der sich täglich ändernden Einreise- und Beherbergungsbedingungen aufgrund der sich zuspitzenden Pandemielage, gab es Probleme für sechs der gemeldeten Teilnehmer. Der Wechsel von 2G für Publikum und 3G für Sportlerinnen und Sportler auf 2G+ für alle ließ das Feld auf neun Formationen aus fünf Nationen schrumpfen. Dennoch wurde aus BTSC-Sicht alles Mögliche getan, um gerade diesen Athletinnen und Athleten einen fairen Wettkampf und eine tolle Veranstaltung zu bieten.

Die Information über die Nichtgenehmigung dieses außergewöhnlichen, aber in Braunschweig sehr beliebten Events erreichte den Vorsitzenden des BTSC, Kalle Michel, am Donnerstagmorgen.  

Nach der aktuellen Corona-Verordnung des Landes benötigen Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern eine Zulassung durch das Gesundheitsamt. Dabei ist laut Verordnung ausdrücklich ein strenger Maßstab anzulegen. Das schnell zunehmende Infektionsgeschehen (aktuelle 7-Tage-Inzidenz 279 in Braunschweig), die geltende Warnstufe 2 sowie insbesondere die Tatsache, dass es sich um eine Veranstaltung in geschlossenen Räumen mit internationalen Teams handelt, haben in der Abwägung durch das Gesundheitsamt der Stadt Braunschweig dazu geführt, dass dem Infektionsschutz Vorrang gegeben wurde.     

„Wir, der Braunschweiger TSC als Ausrichter und der Deutsche Tanzsportverband mit dem Weltverband als Veranstalter, sind uns ständig der Verantwortung bewusst gewesen. Unser umfangreiches Hygienekonzept sah in allen Bereichen 2G+ mit zusätzlichen FFP2 Masken vor. Zukünftig werden demnach wohl keine großen Veranstaltungshallen mehr gebraucht werden“, kommentierte Kalle Michel die Absage der Veranstaltung. „Den Schaden an der Bereitschaft von Sportlerinnen und Sportlern wie ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, sich für eine gesellschaftliche Aufgabe „Sport“ einzusetzen, vermag ich im Moment nicht abzuschätzen“, fügte der BTSC-Vorsitzende enttäuscht hinzu.

 

 

Rückgabe Tickets

Gemeinsame Landesmeisterschaften 5-Nord Latein Jugend

Gemeinsame Landesmeisterschaften 5-Nord Latein Jugend im BTSC-Ergebnisse

Gemeinsame Landesmeisterschaften 5-Nord (GLM) der Kinder und Jugendlichen in den lateinamerikanischen Tänzen

 

Die GLM der Kinder, Junioren und Jugendlichen in den lateinamerikanischen Tänzen sollte bereits im Februar 2021 im niedersächsischen Hildesheim stattfinden. Unglücklicherweise befanden wir uns zu diesem Zeitpunkt noch im Lockdown der Corona Pandemie, sodass der ursprüngliche Ausrichter, der Hildesheimer Tanzsport-Club, keine Möglichkeit sah, diese Meisterschaft austragen zu können und schweren Herzens absagen musste. Daraufhin versuchte der Braunschweiger TSC mehrfach einen Ausweichtermin zu finden, um ersatzweise als Ausrichter einzuspringen.

Am dritten Oktoberwochenende war es endlich soweit. Die Jugendmeisterschaft konnte nun doch noch stattfinden. Mit einer gewissen Normalität unter erschwerten Bedingungen fand nach zwei langen Jahren wieder ein Turnier in Braunschweig statt.  Da sich mittlerweile viele Menschen an die neuen Bedingungen wie das Tragen eines Mund-Nasen Schutzes und Abstand halten gewöhnt haben, war auch in dieser Hinsicht die Veranstaltung ein voller Erfolg. Alle Gäste hielten sich vorbildlich an die vorgegebenen Hygienemaßnahmen.  

Aus sportlicher Sicht gab es viele schöne Erfolge, viele Landesmeistertitel und viele glückliche Kinder zu sehen, die tolle Turniere tanzten. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Helferinnen und Helfer sowie Unterstützer, ohne deren Einsatz die Veranstaltung nicht durchführbar gewesen wäre.

Die Ergebnisse aller Turniere wurden vom NTV IT Team, Michael Hübner, bereits hochgeladen und sind auf der NTV Homepage zu finden: https://www.ntv-tanzsport.de/fileadmin/ntv/ergebnisse/2021/2021_glm_kin-jug_latein/2021_glm_kin-jug_latein/index.htm

Der Braunschweiger TSC freut sich sehr, dass Veranstaltungen mit entsprechenden Hygienekonzepten wieder möglich sind und hofft darauf,  dass wir alle in den kommenden Monaten weiterhin tolle Veranstaltungen erleben dürfen.

 

Text: Patrik Blaesius

Bilder: Peter Gerhard Krüger